Dopfer Richard

Ausschussmitglied: Haupt- und Finanzausschuss
Vertretung: Schulverband Roßhaupten
Persönliches: 66 Jahre, verheiratet
Beruf: Leiter Finanz- und Rechnungswesen (i.R.), z.Z. noch beratend tätig
Gemeinderat: seit 2014
  Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss sowie im Tourismus- und Honigdorfausschuss
Ehrenamt: 1. Vorsitzender TC Seeg
Vereinsmitglied: Demokratische Bürger Seeg, Arbeitskreis Flüchtlingshilfe Seeg e.V., IASU e.V.
Kernthemen: Die Finanzlage/Verschuldung der Gemeinde sollte jederzeit im Blickfeld des Gemeinderates und der Verwaltung sein. Dazu ist die frühzeitige Erstellung des Haushaltes unabdingbar. Hohe aktuelle Verschuldung bedeutet wenig Spielraum für notwendige Investitionen in der Zukunft.
  Verträge (z.B. Nahversorgung, Feneberg) beeinflussen i. d. Regel langfristig die Zukunft der Gemeinde. Sie sind auch für den Gemeinderat von größter Wichtigkeit und sollten ihm rechtzeitig vor der Entscheidung zum Studium vorliegen.
  Wünschenswert für eine offene, bürgerorientierte Gemeindepolitik wären zwei Bürgerversammlungen und/oder ein Bürgerstammtisch zum Gedankenaustausch. Auch damit könnten die Bürger/innen bei wichtigen gemeindlichen Vorhaben rechtzeitig eingebunden werden.
  Wir benötigen ein weiteres Baugebiet für Einheimische zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum. Eine kontinuierliche Ansiedlung von Gewerbe und Industrie bringt Arbeitsplätze und Gewerbesteuereinnahmen.
  Seeg will auch im Tourismus punkten. Bei stagnierenden oder fallenden Besucherzahlen sollte ein zukunftsträchtiges Konzept (Infrastruktur, Einkehrmöglichkeiten, attraktive Angebote, usw.) entwickelt werden. Ist ein Neubau der Tourist-Info im Zeitalter der elektronischen Medien noch der richtige Weg?
  Berücksichtigung von landwirtschaftlichen Interessen im Konsens mit einer intakten Umwelt: Die Welt, in der wir leben wollen, braucht beide.
  Die „Sorgen und Nöte“ der vielen engagierten Vereine müssen vom Rat gehört, beurteilt und angemessen behandelt werden.